Der demographische Wandel zieht auch in den "spießigen" Kleingärten ein.

Wo früher noch Gartenzwerge und milimetergenaue Beetkanten den Schrebergarten definierten, wird heute es heute modern und teilweise unkonventionell.

Naturnahes Gärtnern, der Fokus auf ökologische Anpflanzungen und der bewusste Verzicht auf den Einsatz von chemischen Unkrautvernichtern wird von den Junggärtnern beim Anlegen eigenen Kleinods berücksichtigt.

Wie sich die Zeiten im Kleingartenwesen ändern, veranschaulicht sehr schön die arte-Dokumentation "Jenseits der Hecke", gedreht im KGV "Gartenfreunde Südost" e.V. in Leipzig

arte:reportage "Jenseits der Hecke - Clash der Kulturen im Kleingarten"